SINGULUS
TECHNOLOGIES

Geschäftsbericht 2018

Umwelt und Nachhaltigkeit

Eine verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung hat für die SINGULUS TECHNOLOGIES AG einen hohen Stellenwert. Darunter verstehen Vorstand und Aufsichtsrat die  verantwortungsbewusste und nachhaltige, auf den langfristigen Erfolg ausgerichtete Führung und Kontrolle des Unternehmens. Diese Grundsätze der guten Unternehmensführung, Corporate Governance, stellen eine zielgerichtete und effiziente Zusammenarbeit zwischen Vorstand und  Aufsichtsrat, die Achtung der Interessen unserer Aktionäre und Mitarbeiter, angemessenen Umgang mit Risiken und Transparenz sowie Verantwortung bei allen unternehmerischen Entscheidungen sicher.

Die Produkte des Unternehmens werden kontinuierlich verbessert, um dem Gedanken der Nachhaltigkeit zu folgen und den Energieverbrauch zu senken. Nachhaltiges Denken beginnt hier schon bei der Konstruktion der Anlagen. Das Recycling von Verbrauchsmaterialien ist im Unternehmen wenn möglich selbstverständlich.

SINGULUS TECHNOLOGIES hat ein Energiemanagementsystem im Unternehmen installiert. Im Jahr 2016 wurde das Zertifikat nach DIN EN ISO 50001 für das Unternehmen erteilt. Hierin werden die  ermittelten normativen, rechtlichen und internen Anforderungen und Vorgaben einbezogen, festgehalten und umgesetzt. Für die ständigen Verbesserungen des Energiemanagementsystems, deren Verwirklichungen und Aufrechterhaltung, stellt SINGULUS TECHNOLOGIES die notwendigen finanziellen, technischen und personellen Ressourcen bereit. Energiemanagement ist dabei nur eine andauernde Aktivität, die über die Jahre laufend weiterentwickelt wird. Die Realisierung der Energiepolitik wird gemäß DIN EN ISO 50001 durch folgende Schritte realisiert:

    • Der Energieverbrauch wird systematisch evaluiert
    • Die Energieströme werden aufgezeichnet und auf aktuellem Stand gehalten
    • Energiesparmaßnahmen werden geplant und eingeführt
    • Die geplanten Aktivitäten zur Verbesserung der Energieeffizienz werden kontinuierlichauf den neuesten Stand gebracht
    • Der Vorstand veröffentlicht die Ziele zum Energiemanagement

    Um die Energiepolitik umzusetzen, wurde ein Energiemanagementbeauftragter (EMB) ernannt. Um die unternehmerische Sorgfaltspflicht einzuhalten, werden alle strategischen und operativen Ziele sowie alle notwendigen Maßnahmen in einem Energiemanagementhandbuch festgelegt.

    Im Jahr 2015 wurden ca. 6,263 GWh Gesamtenergie an den Standorten Kahl am Main und  Fürstenfeldbruck verbraucht. 2016 lag der Verbrauch bei 6,354 GWh Gesamtenergie, im Jahr 2017 bei  6,293 GWh. Im abgelaufenen Jahr ist dieser Wert für die beiden Standorte Kahl und Fürstenfeldbruck weiter auf 5,909 GWh zurückgegangen. In dieser Angabe sind Strom und Gas addiert. Dieser Wert wird stark beeinflusst vom Auslastungsgrad an beiden Standorten. Einen Teil der verbrauchten Energie erzeugen wir selbst über unsere Photovoltaik-Anlage an unserem Standort in Fürstenfeldbruck. Durch gezielte Einsparungsmaßnahmen konnte jedoch besonders der Stromverbrauch reduziert werden. Seit 2017 wird an beiden Standorten sukzessive die komplette Beleuchtung der Hallen sowie die Außenbeleuchtung auf moderne und effiziente LED-Leuchtmittel umgestellt.

    SINGULUS TECHNOLOGIES sieht Nachhaltigkeit als eine Chance an, sich mit innovativen Produkten die diesem Grundgedanken folgen, entsprechend zu positionieren.

    Im Mittelpunkt stehen dabei:

    • Umweltbewusstsein
    • Das Schonen von Ressourcen
    • Das Vermeiden von unnötiger CO2-Belastung